Busplanabfrage

Impressum / Archiv



Gelber Sack und gelbe Tonne

aws

Getränkekartons ab 2016 in den Gelben Sack

Die Sammlung der ÖKO-Box wird im Jahr 2016 voraussichtlich eingestellt. Getränkekartons werden von der ARA AG gesammelt. Sie können diese am Abfallsammelzentrum kostenlos abgeben. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, Getränkekartons im Gelben Sack bzw. in der Gelben Tonne zu entsorgen.
Hotline der ÖKO-Box Sammel-GmbH: 0800/22 66 00, www.oekobox.at.

Gelben Sack und Gelbe Tonne

Die Müllkontrollen im Frühjahr haben gezeigt, dass viele Bürgerinnen und Bürger noch immer unsicher sind, was in den Gelben Sack, bzw. in die Gelbe Tonne hineingehört.

Seit 1.1.2004 werden nur noch stofflich verwertbare Kunststoffe gesammelt. Dies sind ausschließlich Kunststoffflaschen.

Alle anderen Kunststoffe gehören bitte in den Restmüll. Im Gelben Sack bzw. der Gelben Tonne werden auch die Metallverpackungen mit gesammelt.

Was wird aus den gesammelten Plastikflaschen?
Der Inhalt der „Gelben Säcke“ und „Gelben Tonnen“ kommt zur Firma Nemetz nach Leopoldsdorf. Dort wird die Sammelware zuerst maschinell und dann von Hand am Fließband sortiert. Die PET-Getränkeflaschen wer den nach Farben sortiert und zu Ballen gepresst.

Diese Kunststoffballen werden zur Firma Pet-to-Pet ins burgenländische Müllendorf transportiert. Hier werden die Flaschen zerkleinert, gereinigt und granuliert. Das Granulat ist ein Rohstoff für die Produktion neuer Getränkeflaschen. Granulat, das den Anforderungen für die Lebensmittelindustrie nicht erfüllt, wird zu Fasern versponnen.

Aus diesen Fasern können Fleece-Pullover, Sporttextilien oder Teppiche hergestellt werden. Aus gebrauchten Putz- und Waschmittelflaschen können neue Produkte wie z.B. Putzmittelflaschen, Rohre, Kanister, Gießkannen,... hergestellt werden.

Was wird aus den gesammelten Metallverpackungen?
Die Weißblechverpackungen (Konservendosen) können mit Hilfe eines Magneten leicht aus der Sammelware aussortiert werden. Zu Ballen gepresst gelangt das Altmetall zum Verwerter. Hier wird es gemeinsam mit Schrott und Roheisen zur Stahlerzeugung eingesetzt.

Das Ergebnis sind hochwertige Produkte wie zum Beispiel Gehäuse für Waschmaschinen. Die Aluminiumverpackungen (Getränkedosen, Schokoladenfolie, Joghurtbecherdeckel,...) werden maschinell, aber auch händisch aussortiert. Ebenfalls gepresst gelangen sie zur Wiederaufschmelze in die Industrie. Dieses Recyclingmaterial kann für die Erzeugung von Fensterrahmen, Verkehrsschildern,... verwendet werden.

aws2

 

JA: Plastikflaschen für:

 

 

• Getränke (PET-Flaschen)
• Wasch- und Putzmittel
• Körperpflegemittel (Shampoo, Duschgel,...)
• Lebensmittel (Öl-, Essig-, Ketchupflasche,...)

Metallverpackungen:

• Getränke-, Konserven-,
Speiseöl- und Tierfutterdosen
• Metalltuben (Senf, Mayonnaise,...)
• Metalldeckel
(Bierkapseln, Schraubverschlüsse,...)
• Joghurtbecherdeckel aus Aluminium
• Sonstige Metallverpackungen
(Alufolie, Tierfutterschälchen, Essensschalen, Grilltassen...)

NEIN: Alles Andere!

• Alles andere!

Bei den Abfallsammelzentren können zusätzlich abgegeben werden:

• PET-Getränkeflaschen
• Kanister und leere Farbkübel
• Metallverpackungen
• Aluminiumverpackungen
• Getränkepackerl (Tetra-Pak)

 

 


 

 

Gemeindezeitung

Kindergemeinde Leopoldsdorf

Radland